Unsere Projekte

Pausi

Ein Teufelskreis: Hunger – Ausgrenzung – schlechte Bildung – Armut – Hunger
Ein Teufelskreis: Hunger – Ausgrenzung – schlechte Bildung – Armut – Hunger
Nicht reden - machen! Wir gehen Kinderarmut in Schulen an! Denn - Keine Brote – schlechte Note! Habt ihr es gewusst? Beinah jedes zehnte Kind hat kein Pausenbrot in der Schule. Der Magen knurrt bis zum Mittagessen – und selbst das bekommt nicht jedes Kind.

Unsere Vision: Kein Kind in Thüringen soll mehr Hunger in der Schule leiden!

Die Gründe für das Debakel sind vielschichtig und sollen von uns nicht bewertet werden, das hilft den Kindern nicht weiter.

Wichtig ist uns, das Problem zu beheben, denn die Kleinsten können sich selbst nicht wehren und sind diesem Zustand hilflos ausgesetzt.

„Lehrer berichteten uns von Kindern, die aus Hunger aggressiv werden, von Ausgrenzung der Schwächsten oder der Notfallration Knäckebrot, die manche Lehrer für solche Fälle dabei haben."

Wissenschaftlich belegt ist, dass hungrige Kinder nicht in der Lage sind, den Lernstoff aufzunehmen, eine Verkettung, die katastrophale Auswirkungen auf die Zukunft dieser kleinen Menschen und auf unsere Gesellschaft hat.

Ein Teufelskreis: Hunger – Ausgrenzung – schlechte Bildung – Armut – Hunger

Das ändern wir. Der erste Schritt ist direkte Soforthilfe, um das Problem in den Schulen bekämpfen. Eigens dafür haben wir das Projekt #pausi ins Leben gerufen.

Der Verein startete bereits am 2. September 2019 sein Pilotprojekt aus eigenen Mitteln in einer Erfurter Schule. 20 Kids der 1. bis 7. Klasse nehmen teil und erhalten seitdem eine tägliche Pausenversorgung. Die Klassenlehrer haben den Bedarf eingeschätzt und verteilen die Zwischenmahlzeiten jeden Morgen. Die Eltern haben ihre Zustimmung gegeben. Ein befreundeter Konditor schmiert die Pausenbrote mit viel Liebe und Herz und packt allerlei Leckereien für eine ausgewogene Ernährung in die Tüte.

Je Pausenbrot übernimmt der Verein die Kosten von € 3,50 für Ware und Verpackung, dafür bekommt jedes Kind zwei geschmierte Brote/Brötchen mit Käse und Wurst, 1 Stück Obst oder Gemüse. Dazu eine coole Trinkflasche zum selber Abfüllen mit Trinkwasser- was in Thüringen ein Top Qualität hat.

Trotz der überschaubaren Einzelkosten kommen aufgrund der vielen Schultage in Kontinuität schnell riesige Summen zusammen. Allein für die Umsetzung des Pilotprojektes mit 20 Kindern an einer Schule sind bei 189 Schultagen € 13.230,00 notwendig. Das erste Halbjahr ist finanziell gesichert - für das zweite Halbjahr bzw. Die Ausweitung auf andere Schulen sind wir auf Spenden angewiesen.

Mit einer Spende von nur € 3,50 sichert man die Pausenversorgung für ein Schulkind pro Tag. Das Geld fließt 1:1 in das Pausenbrot. Der Verein arbeitet auch weiterhin 100% im Ehrenamt.

Wer ein bisschen mehr Geld übrig hat, kann eine Patenschaft für ein Kind übernehmen. Der Pate erhält dafür eine bunte Urkunde, die das soziale Engagement für das einzelne Kind bestätigt. Je Schulkind liegt der Betrag bei € 700,00 für ein gesamtes Schuljahr oder € 350,00 für ein Schulhalbjahr.

Bisher wird eine Schule in Erfurt unterstützt. Ziel ist es, auch Schulen in Weimar, Jena, Sömmerda, Apolda etc. zu versorgen, abhängig von den Möglichkeiten der Spendengelder.

Die langfristige Vision ist, die Pausenversorgung in den Schulen für alle Kinder in Thüringen gleichermaßen zu ermöglichen. Der notwendige Geldbetrag soll im besten Fall vom Staat direkt an die Schulen gegeben werden, ohne Formulare. Alle Kinder bekommen das Gleiche. Ein Politikum, das viel Druck von außen braucht.

Weil jeder Euro zählt, egal ob 3,50€ oder eine Patenschaft, wir freuen und über jeder Unterstützung:

Spendenkonto
Institut: Sparkasse Mittelthüringen
Kontoinhaber: Die Bunten Schafe e.V.
Verwendungszweck: "PAUSI"
IBAN: DE97 8205 1000 0163 0889 50
BIC: HELADEF1WEM


Bisheriges Feedback einer Lehrerin der teilnehmenden Schule.

Am Freitag hatte sich Markus von den Füchsen das Pausi geholt und packte es aus. Jedes Teil wurde einzeln rausgeholt, begutachtet und aufgereiht (außer dem süßen Teil, da hat er gleich reingebissen). Jedenfalls war auch eine Nektarine in der Tüte und die vier Jungs an dem Tisch fingen sehr lebhaft an darüber zu diskutieren, was das denn für ein Obst sein könnte (Apfelsine und Pfirsich fiel am häufigsten). Ein anderer wusste es dann und hat es erklärt. Die Reaktion: "Habe ich noch nie gehört, probiere ich gleich mal."

Auch Schüler, die KEIN Pausi bekommen haben sich positiv über Pausi geäußert, dass das ja voll cool ist und krass lecker und so viele tolle Sachen drin sind. Und zwar nicht neidisch, sondern anerkennend. Im Gedächtnis ist mir dabei der Satz geblieben: "Jetzt hast du auch was, damit wir zusammen essen können."

Egal, was in der Tüte ist, die Schüler gehen respektvoll mit dem Essen um. Heute war eine Birne drin, die Sophie nicht mochte. Aber anstatt, dass sie auf dem Boden oder im Müll landet, hat sie sie an Samantha weitergegeben.

Allein das Gesicht von John, wenn er die Tüte aufmacht, ist die ganze Aktion wert. Er zelebriert jedes Stück, jeden Bissen und jeden Schluck. Er schmeißt auch am Ende nicht mit der Verpackung um sich, sondern wirft sie ordentlich in den Müll.

Kein Schüler vergisst jemals sein Pausi. Als wir heute über den Wandertag am Freitag gesprochen haben, fragte Lucas nach, ob es dann Freitag Pausi gibt, weil das ja Verschwendung wäre, denn jeder hat Essen in der Therme bestellt. Auch am Montag, als ich ins CVJM (LaaO) mit dem Pausi kam, wurde ich begrüßt wie ein Rockstar: "Voll toll, dass Sie das gemacht haben, jetzt haben wir unser Pausi."

„Die Aktion ist der Wahnsinn und ruft unglaubliche Dankbarkeit bei den Schülern hervor!"

Wenn Ihr uns und unsere Arbeit unterstützen wollt, freuen wir uns sehr über jede Spende. Ganz einfach jetzt mit PayPal spenden.

Pausi

Teilen
<b>Fehler in der Vorlage:</b>Das Attribut `name` im Tag <we:img> darf nicht fehlen oder leer sein!<br/>
Vorlage:
<b>Fehler in der Vorlage:</b>Das Attribut `name` im Tag <we:img> darf nicht fehlen oder leer sein!<br/>
Vorlage:
<b>Fehler in der Vorlage:</b>Das Attribut `name` im Tag <we:img> darf nicht fehlen oder leer sein!<br/>
Vorlage:
<b>Fehler in der Vorlage:</b>Das Attribut `name` im Tag <we:img> darf nicht fehlen oder leer sein!<br/>
Vorlage:
<b>Fehler in der Vorlage:</b>Das Attribut `name` im Tag <we:img> darf nicht fehlen oder leer sein!<br/>
Vorlage:
<b>Fehler in der Vorlage:</b>Das Attribut `name` im Tag <we:img> darf nicht fehlen oder leer sein!<br/>
Vorlage: